AGB

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 1. Anwendungsbereich

Diese AGB gelten für alle – auch zukünftigen – Verkäufe und Bestellungen (Käufer), über Lieferungen und Leistungen durch die Thieme Fashion GmbH (nachfolgend Verkäufer), auch wenn sie bei späteren Lieferungen nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden.

Es gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Käufers gelten nur insoweit, als der Verkäufer ihnen ausdrücklich zugestimmt hat. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen dienen auch zur Verwendung beim Verkauf beweglicher Sachen an den Verkäufer (Verbrauchsgüterkauf).

2. Preise und Zahlungsart

Die Preise verstehen sich inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer. Die Versandkosten werden Ihnen vor Abgabe Ihrer verbindlichen Bestellung deutlich mitgeteilt und bei jeder Bestellung separat ausgewiesen. Der Verkäufer bietet als Zahlungsarten Vorkasse, Paypal, Nachnahme und Sofort Überweisung an.

Vorkasse

Für Zahlungen per Vorkasse werden Ihnen Bankverbindung und zu zahlender Betrag nach erfolgter Bestellung in einer gesonderten E-Mail zusammen mit der Auftragsbestätigung mitgeteilt.

Nachnahme

Aufgrund des höheren Postentgelts für Nachnahmesendungen erheben wir eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 3,50 EUR. Zusätzlich verlangt DHL selbst 2,00 EUR vom Kunden bei Übergabe des Nachnahmepakets. Darauf haben wir leider keinen Einfluss und bitten um Verständnis.

Paypal

Einfach und sicher bezahlen mit PayPal: Sobald Sie ein PayPal-Konto eingerichtet haben, bezahlen Sie nur noch mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort. Ohne Zusatzkosten. Nähere Info´s und Bedingungen unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/pay-online

 

Sofort Überweisung

Zahlen Sie beim Online-Shoppen einfach wie Sie es gewohnt sind. Mit Ihren Online-Banking Daten und maximal sicher via PIN und TAN. Dank einer Echtzeit-Transaktionsbestätigung an den Shop ist ein sofortiger Versand Ihrer bestellten Waren möglich. Mehr unter https://documents.sofort.com/de/sue/kundeninformatinen/. Weiter Informationen und Bedingungen zum Bezahlsystem Sofort Überweisung erhalten Sie auch unter: https://www.payment-network.com/kundeninformationen.

3. Versand
Versandkosten* im Überblick: Für den Standardversand innerhalb Deutschlands fallen Versandkosten* in Höhe von 3,95 EUR an, die der Käufer zu tragen hat, sofern die Lieferung der bestellten Ware entspricht. Die Kosten für die Expresszustellung (binnen 24 Stunden) innerhalb Deutschlands betragen 13,00 EUR. Außerdem liefern wir in folgende Länder zum Festpreis von 9,95 EUR als Standardpaket *: Belgien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Zypern, Österreich. Expressversand außerhalb Deutschlands ist ausgeschlossen. * Die Versandkosten verstehen sich als Kosten für Verpackung und Versand.

Die Produkte aus unserem Sortiment werden per  DHL versendet sowohl innerhalb Deutschlands als auch ins Ausland. Die Lieferung erfolgt grundsätzlich als Paket. Lieferungen an Postfächer oder APO/FPO-Adressen werden nicht durchgeführt. Die Standardlieferung innerhalb Deutschlands dauert ca. 1 bis 3 Werktage. Auslandslieferungen entsprechend länger. Bitte erkundigen Sie sich diesbezüglich bei DHL. Auf die Logistikzeiten haben wir keinen Einfluss.

 

Ihre Bestellung wird nach Eingang umgehend von uns bearbeitet. Die Auslieferung Ihrer Bestellung erfolgt nach Möglichkeit und unter dem Vorbehalt der Eigenbelieferung bei Handelsware innerhalb von ein bis drei Werktagen nach Erhalt der Eingangsbestätigung Ihrer Bestellung und im Falle der Bezahlung per Vorkasse, Paypal und Sofort Überweisung nach Eingang des Rechnungsbetrages auf unserem Konto. Angaben über Lieferfristen sind unverbindlich. Sofern nichts anderes vereinbart, erfolgt die Lieferung ab dem Lager der Thieme Fashion GmbH an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Bitte achten Sie darauf, Ihre Adressdaten korrekt anzugeben.

Transportschäden sind sofort bei Zugang der Ware beim Lieferanten zu reklamieren. 

Wir sind zu Teillieferungen berechtigt, soweit dies für Sie zumutbar ist. Zusätzliche Versandkosten entstehen nur bei ausdrücklicher Vereinbarung.

 

4. Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Thieme Fashion GmbH, Richard-Thieme-Str. 1, 01900 Großröhrsdorf, Tel. 035952-3530, Fax: 035952-35350, Mail: bestellungen@thieme-gmbh.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Sie können das Muster-Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung auch auf unserer Webseite www.thieme-waesche.de elektronisch ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

 

5. Vertragsschluss

Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot dar. Sie ist lediglich Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes. Der Käufer gibt erst mit Eingabe seiner persönlichen Daten und Klicken des Buttons „Bestellung abschließen“ im abschließenden Bestellprozess ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages hinsichtlich der im „Warenkorb“ enthaltenen Waren ab. Unmittelbar nach Absenden der Bestellung erfolgt eine Eingangsbestätigung per E-Mail, die lediglich die Wirkung hat, den Eingang der Bestellung also des Angebotes zu bestätigen. Der Kaufvertrag kommt erst mit Absendung der Auslieferungsbestätigung per E-Mail oder im Falle dass diese nicht versandt wird, mit Lieferung der Ware zustande. Sollte der Käufer binnen zwei Wochen keine Auslieferungsbestätigung oder Lieferung vom Verkäufer erhalten haben, ist er nicht mehr an die Bestellung gebunden.

6. Vertragstext

Der Vertragstext wird gespeichert. Sie können die Allgemeinen Vertragsbedingungen jederzeit auf der Seite AGB einsehen und auf Ihrem Rechner speichern. Die konkreten Bestelldaten sowie die Allgemeinen Vertragsbedingungen werden Ihnen ebenfalls per Email zugesendet.

7. Gewährleistung

Der Käufer ist verpflichtet, offensichtliche Sach- und Rechtsmängel innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware dem Verkäufer schriftlich anzuzeigen. Es genügt die Absendung der Anzeige innerhalb der Frist. Die Mängel sind dabei so detailliert wie dem Käufer möglich zu beschreiben.

8. Haftungsbegrenzung

Der Verkäufer haftet gegenüber dem Käufer nur für die Verschuldensformen des Vorsatzes und der groben Fahrlässigkeit. Dies gilt nicht für die Haftung für Schäden an Leben, Leib und Gesundheit des Käufers.

Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt von diesem Haftungsausschluss genauso unberührt, wie die Haftung für arglistig verschwiegene Mängel oder Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Liefergegenstandes. Unberührt bleibt auch die Haftung für die schuldhafte Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Der Schadenersatzanspruch für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht ein weiterer Fall zwingender Haftung nach den Regelungen Ziffer 8 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen gegeben ist.

Die vorstehenden Regelungen aus Ziffer 8 der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Schadenersatzansprüche, insbesondere für Schadenersatzansprüche neben der Leistung und Schadenersatz statt der Leistung, und zwar gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere wegen Mängeln, der Verletzung von Pflichten aus dem Schuldverhältnis oder aus unerlaubter Handlung. Sie gilt auch für den Anspruch auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen. Die Haftung für Verzug bestimmt sich nach Ziffer 9, die Haftung für Unmöglichkeiten nach Ziffer 10 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Eine Änderung der Beweislast zum Nachteil des Käufers ist mit den vorstehenden Regelungen nicht verbunden.

9. Begrenzung der Verzugshaftung, Streik und Aussperrung

Ist die Nichteinhaltung von Fristen auf höhere Gewalt, z.B. Mobilmachung, Krieg, Aufruhr oder ähnliche Ereignisse, z.B. Streik oder Aussperrung zurückzuführen, verlängern sich die Fristen angemessen. Der Verkäufer haftet bei Verzögerung der Leistung in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit des Verkäufers oder eines Vertreters oder Erfüllungsgehilfen nach den gesetzlichen Bestimmungen. In anderen Fällen der Verzögerung der Leistung wird die Haftung des Verkäufers für den Schadenersatz neben der Leistung und statt der Leistung auf 50 % des Wertes der Lieferung begrenzt. Weitergehende Ansprüche des Käufers sind – auch nach Ablauf einer dem Verkäufer gesetzten Frist zur Leistung ausgeschlossen. Die vorstehende Begrenzung gilt nicht bei Haftung wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Eine Änderung der Beweislast zum Nachteil des Käufers ist mit den vorstehenden Regelungen nicht verbunden.

10. Unmöglichkeit

Soweit die Lieferung unmöglich ist, ist der Käufer berechtigt, Schadenersatz nach den gesetzlichen Bestimmungen zu verlangen. Jedoch beschränkt sich der Anspruch des Käufers auf Schadenersatz neben der statt der Leistung und auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen auf 50 % des Wertes desjenigen Teils der Lieferung, der wegen der Unmöglichkeit nicht genutzt werden kann. Weitergehende Ansprüche des Käufers wegen Unmöglichkeit der Lieferung sind ausgeschlossen. Die Beschränkung gilt nicht, soweit in Fällen des Vorsatzes, der groben Fahrlässigkeit oder wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gehaftet wird. Das Recht des Käufers zum Rücktritt vom Vertrag bleibt unberührt. Eine Änderung der Beweislast zum Nachteil des Käufers ist mit den vorstehenden Regelungen nicht verbunden.

11. Eigentumsvorbehalt

Sollte der Käufer die gelieferte Ware gewerbsmäßig weiterveräußern, tritt er den Verkaufserlös bis zur Höhe des Kaufpreises an den Verkäufer zum Zwecke der Sicherung der Kaufpreisforderung ab. Er ist insoweit zur Auskunft verpflichtet, wer der Vertragspartner des Käufers geworden ist. Der Käufer ist berechtigt, die Forderung gegenüber dem Dritten in eigenem Namen einzuziehen, jedoch verpflichtet, den Erlös bis zur Höhe der Kaufpreisforderung innerhalb von fünf Werktagen an den Verkäufer auszukehren und den Erlös der Forderung bis zur Höhe der Kaufpreisforderung gesondert von seinem übrigen Vermögen zu verwalten.

12. Bildrechte

Sämtliche Bildrechte stehen ausschließlich den Verkäufen zu. Eine Verwendung ohne ausdrückliche Zustimmung ist nicht gestattet. Bei Zuwiderhandlungen werden gemäß § 249 BGB Schadensersatzansprüche geltend gemacht, mindestens jedoch ist ein Schadensausgleich von EUR 5.000,00 fällig.

13. Haftungsausschluss für fremde Links

Der Verkäufer verweist auf seinen Seiten mit Links zu anderen Seiten im Internet. Für alle diese Links gilt: Der Verkäufer erklärt ausdrücklich, dass keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Seiten besteht. Der Verkäufer distanziert sich ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Seiten Dritter auf www.thieme-gmbh.com. Diese Erklärung gilt für alle angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links führen.

14. Datenschutz

Ihre Daten werden im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften geschützt. Nachfolgend finden Sie Informationen, welche Daten während Ihres Besuchs auf der Homepage erfasst und wie diese genutzt werden:

Erhebung und Verarbeitung von Daten

Jeder Zugriff auf unsere Homepage und jeder Abruf einer auf der Homepage hinterlegten Datei werden protokolliert. Die Speicherung dient internen systembezogenen und statistischen Zwecken. Protokolliert werden: Name der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Webbrowser und anfragende Domain. Zusätzlich werden die IP Adressen der anfragenden Rechner protokolliert.

Weitergehende personenbezogene Daten werden nur erfasst, wenn Sie diese Angaben freiwillig, etwa im Rahmen einer Anfrage oder Registrierung, machen.

Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten

Soweit Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt haben, verwenden wir diese ausschließlich zur Beantwortung Ihrer Anfragen, zur Abwicklung mit Ihnen geschlossener Verträge und für die technische Administration. Ihre personenbezogenen Daten werden an Dritte nur weitergegeben oder sonst übermittelt, wenn dies zum Zwecke der Vertragsabwicklung – insbesondere Weitergabe von Bestelldaten an Lieferanten – erforderlich ist, dies zu Abrechnungszwecken erforderlich ist oder Sie zuvor eingewilligt haben. Sie haben das Recht, eine erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen. Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, wenn Sie Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen, wenn ihre Kenntnis zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich ist oder wenn ihre Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist.

Auskunftsrecht

Auf schriftliche Anfrage werden wir Sie gern über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren.

Sicherheitshinweis

Wir sind bemüht, Ihre personenbezogenen Daten durch Ergreifung aller technischen und organisatorischen Möglichkeiten so zu speichern, dass sie für Dritte nicht zugänglich sind. Bei der Kommunikation per E Mail kann die vollständige Datensicherheit von uns nicht gewährleistet werden, so dass wir Ihnen bei vertraulichen Informationen den Postweg empfehlen.

15. Erfüllungsort, Gerichtsstand

Es gilt das deutsche Sachrecht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG). Erfüllungsort für sämtliche Leistungen ist der Geschäftssitz des Verkäufers. Gerichtsstand für Rechtsstreitigkeiten ist das zuständige Amts- und Landgericht am Geschäftssitz des Verkäufers.

16. Teilunwirksamkeit

Sollten einzelne Regelungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen hierdurch nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Regelung tritt das Gesetz.